Auf der Waldbahnstrecke Gotteszell – Viechtach (WBA 4, bis 2021 im Probebetrieb) werden laufend Fahrgastzählungen durchgeführt. Die Ergebnisse sind im nachstehenden Diagramm offengelegt.  Die offiziellen Zählungen werden durchgeführt von der Baye­ri­schen Ei­sen­bahn­ge­sell­schaft BEG (rote und blaue Balken im Diagramm) und von unserem Verein Go-Vit e.V. werden regelmäßig Stichproben ermittelt (grüne und gelbe Balken im Diagramm).  Die von BEG und von Go-Vit ermittelten Fahrgastzahlen bestätigen sich im Rahmen der Statistik, trotz unterschiedlicher Zählmethode.

Die Fahrgastzählungen geben Einblick, wie das Angebot der Bahn auf der WBA 4 bisher angenommen wurde. Neben den saisonalen Schwankungen kann, vergleicht man jahreszeitlich gleiche Zeitabschnitte, eine Steigerung der Fahrgastzahlen beobachtet werden. Einbußen brachte der Winter 2018/2019 durch Unwetter, die zahlreiche Zugausfälle zur Folge hatten.

Der Probebetrieb findet auf einer Strecke statt, die nur provisorisch für einen fahrplanmäßigen Zugbetrieb hergerichtet ist. Damit sind viele Unzulänglichkeiten wie etwa lange Fahrtzeiten oder ungenügend ausgestattete Bahnhöfe bzw. Haltepunkte zu erklären. Dass die Züge trotzdem schon so gut frequentiert sind, lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken. Die jetzt gewonnen Daten aus der Fahrgastzählung sowie die weiteren Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Probebetrieb, lassen erwarten, dass der von vielen Seiten geforderte Regelbetrieb, unter Einhaltung der vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geforderten Kriterien, erfolgen kann.

Menü schließen