Möglichst gut informiert zu sein ist für jeden, der – egal mit welchem Verkehrsmittel – unterwegs ist, eine Notwendigkeit. Die Kenntnis über Fahrtstrecken, Fahrpläne, Fahrpreise usw. gibt uns Sicherheit und macht damit das Reisen angenehm. Die fortschreitende Digitalisierung kann dafür ein wertvolles Hilfsmittel sein.

Apropos Digitalisierung: Das Bild links zeigt einen Fahrschein für den „Falkensteinbus“. Der wird vom Busfahrer tatsächlich noch von Hand ausgefüllt (nachdem er auf einem Zettel mit dem Wabentarif den Fahrpreis ermittelt hat). Um Missverständnissen vorzubeugen: Der Fahrschein trägt das Datum 15. Juli 2019! – also in diesem Jahrtausend -.

Aber die Digitalisierung hat auch ihre Tücken. Auf der Website des Verkehrsunternehmens wird ein Tagesticket für 4 Euro angeboten. Beim Busfahrer muss man dann allerdings erfahren: „Das gibt es nicht mehr. Seit Januar gilt der Wabentarif“. Damit zahlt man jetzt wesentlich mehr.

Menü schließen