Ein Verkehrsverbund für die südlichen Landkreise in Niederbayern!? Geht´s noch??? Warum nicht für alle Landkreise???

Ein hoffnungsvolles Zeichen. Ein besseres Angebot schafft mehr Nachfrage – auch im ÖPNV –.

Eine erfreuliche Initiative – vorbildlich für manch andere Gemeinde

Bayerwald-Ticket und GUTi sind sicher eine gute Sache.

Allerdings muss man dazu anmerken:

  • Die Tickets gelten nicht im gesamten Bayerischen Wald, sondern im Wesentlichen nur innerhalb der Landkreise Regen und Freyung-Grafenau. Das ist nicht mal die Hälfte des Bayerischen Waldes.
  • Das GUTi wird den Urlaubsgästen nicht in allen Gemeinden der genannten Landkreise angeboten.
  • Neben dem Bayerwald-Ticket gibt es auch noch das Waldbahn-Tagesticket. Damit kann man zwar über die genannten Landkreise hinaus (z.B. nach Deggendorf oder Plattling) fahren. Es gilt aber nur für die Bahn, – nicht für Bus oder Rufbus -.   

Von einem Verkehrsverbund für die gesamte Region sind wir leider weit entfernt!

Drei Bahnübergänge an der Strecke Gotteszell  – Viechtach sollen ausgebaut werden:

  • am Kreisverkehr in Teisnach (siehe Zeitungsbericht vom 30.05.2020)
  • Grandmühle (siehe diesen Zeitungsbericht)
  • Bruckmühle bei Ruhmannsfelden  / Kreisstraße REG 13 (steht noch aus)

Endlich, nach den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie“

Ein Kommentar zur Ernennung von Kerstin Schreyer zur Verkehrsministerin; seit 2003, nach Wiesheu, Zeil, Herrmann, Aigner und Reichhart die sechste Ministerin mit Zuständigkeit für den Bahnverkehr in Bayern.

Menü schließen